Outlook freigegebenes postfach herunterladen

Zu den häufigsten Vorteilen der Verwendung freigegebener Postfächer gehören diese Funktionen: Diese Aktion wird das freigegebene Postfach schnell wieder synchronisieren. Um eine so langwierige und unzuverlässige Methode zum Übertragen von freigegebenen Office 365-Postfächern in die Outlook PST-Datei zu vermeiden, können Sie unsere robuste Software Kernel Office 365 Backup & Restore Software ausprobieren. Es exportiert nicht nur Office 365-Postfächer in PST-Dateien, sondern hilft auch bei der Wiederherstellung der PST-Datei zurück in Office 365-Umgebung. Laden Sie die Software herunter und installieren Sie sie auf Ihrem System. Lassen Sie uns sehen, wie es funktioniert. So senden Sie als freigegebenes Postfach in Microsoft Office 2010: Download-Header Keine Nachrichtenkörper oder Anlagen werden heruntergeladen. Dies reduziert die Datenübertragungsmenge und Die Verbindungszeit. Wenn Sie ein Element öffnen, wird das vollständige Element vom Mailserver heruntergeladen. Stellen Sie sicher, dass die Kontrollkästchen “Freigegebene Ordner herunterladen” und “Favoriten für Öffentliche Ordner” unter Einstellungen für den Exchange-Cachemodus auf der Registerkarte Erweitert ausgewählt sind.

Nach der Konfiguration ist das freigegebene Postfach automatisch im linken Ordnerbereich in Outlook verfügbar. Lassen Sie uns lernen, wie Sie freigegebene Postfächer über einen manuellen Ansatz mit dem integrierten dienstprogramm eDiscovery in PST exportieren. Führen Sie den Export aus, indem Sie die angegebenen Schritte ausführen. Im Zwischengespeicherten-Austauschmodus können Sie Ihre zwischengespeicherten Nachrichten im Offlinemodus lesen und darauf reagieren, und alle neuen Nachrichten oder Aktualisierungen für Ihr Postfach auf dem Server werden automatisch gesendet/empfangen, sobald Outlook (insbesondere die .ost-Datei) wieder verbunden ist. Wenn das freigegebene Postfach nicht synchronisiert wird, können Sie versuchen, Outlook zu deaktivieren, neu zu starten und den Exchange-Cachemodus in den erweiterten Profilkonfigurationseinstellungen Ihres Outlook-Profils erneut zu aktivieren. Sie müssen Ihre gemeinsame Postfach-E-Mail-Adresse einfügen. Der Exchange-Cachemodus ermöglicht eine bessere Benutzererfahrung, wenn Sie ein Exchange-Konto verwenden. In diesem Modus wird eine Kopie Ihres Postfachs auf Ihrem Computer gespeichert.

Diese Kopie bietet schnellen Zugriff auf Ihre Daten und wird häufig mit dem Server aktualisiert, auf dem Microsoft Exchange ausgeführt wird. Diese schnelle Aktion könnte das freigegebene Postfach wieder synchronisieren. Versuchen Sie, die Verbindung zu trennen und die Verbindung mit Ihrem Outlook-Profil herzustellen. Sobald Ihr freigegebenes Postfachkonto bereit ist (entweder in Active Directory lokal oder in Azure Active Directory erstellt), können Sie es Ihrem Outlook-Profil hinzufügen. Stellen Sie auf der Registerkarte Erweitert unter Einstellungen für den Exchange-Cachemodus sicher, dass die Kontrollkästchen “Freigegebene Ordner herunterladen” und “Favoriten für Öffentliche Ordner” aktiviert sind. Während der Verwendung eines Exchange-Kontos wird das Feature”-Exchange-Cachemodus standardmäßig eingerichtet. Es speichert eine Kopie Ihres Postfachs lokal gespeichert (zwischengespeichert) auf Ihrem PC. Wichtig: Wenn Sie Outlook mit einem Microsoft 365-Postfach verwenden, wird immer empfohlen, den Exchange-Cachemodus zu verwenden. Wenn Daten für einen Exchange-Verbindungstyp optimiert sind, ist der Typ der Elemente, die mit dem Serverpostfach synchronisiert werden, unterschiedlich.